Sekundärprävention

Das inmotio Therapiezentrum hat in Kooperation mit der Diplom-Ernährungswissenschaftlerin Sindy Zimmermann und Claudia Selbmann – Bachelor Ernährungswissenschaften – den Zuschlag der AOK Plus für therapiebegleitende Maßnahmen im Rahmen der Sekundärprävention erhalten. Damit ist inmotio exklusiver Ansprechpartner für Versicherte zu Angeboten der Sekundärprävention in Plauen und dem Einzugsgebiet Plauen .

AOKPLUSSiegel

Therapiebegleitende AOK-Plus Programme

inmotio bietet ab 01.01.2018 die therapiebegleitenden AOK-Plus Programme im Rahmen der Sekundärprävention

Rücken

  • Kraftorientiertes Bewegungsprogramm in der Gruppe
  • Bei Risiken für Erkrankungen des Rückens
  • Ab dem 18. Lebensjahr
  • Kursdauer 12 x 90 Minuten

Herz-Kreislauf

  • Ausdauerorientiertes Bewegungsprogramm in der Gruppe
  • Bei Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Ab dem 18. Lebensjahr
  • Kursdauer 12 x 60 Minuten

Leichter und aktiver leben

  • Ausdauerorientiertes Bewegungsprogramm in Kombination mit Ernährungsumstellung in der Gruppe
  • Bei Übergewicht mit einem BMI zwischen 30 und 39,9 sowie Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Ab dem 18. Lebensjahr
  • Kursdauer 24 x 60 Minuten bzw. 12 x 120 min

Ernährungsberatung

  • Ernährungsberatung (begleitende Ernährungsumstellung entsprechend den individuellen Beschwerden und Bedürfnissen) in Einzelberatung
  • Bei Risiken für Erkrankungen, die sich durch Ernährungsumstellung positiv beeinflussen lassen wie z.B. Magen-Darmerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes o.ä.
  • Bei Kindern und Jugendlichen unter Einbeziehung eines Erziehungsberechtigten

Bei ersten gesundheitlichen Beeinträchtigungen können therapiebegleitende Programme viel Gutes bewirken. Erfahren Sie innerhalb der jeweiligen Kursprogrammen in Theorie und Praxis, wie sich gesundheitsförderliche Maßnahmen auch im Alltag umsetzen lassen, um ein Fortschreiten von Erkrankungen zu verhindern.

Therapiebegleitende Programme der Gesundheitskasse sind für AOK PLUS-Versicherte kostenfrei. Grundlage für die Genehmigung ist der ärztliche Antrag Sekundärprävention, der Ihnen durch Ihren Arzt bereitgestellt wird.

backbutton1a1a1

© inmotio Therapiezentrum Plauen

backbutton1
praeventionuebung1780 Balken800 bereichpraeventionkurse fb